Beziehung, Partnerschaft, Ehe, Familie, Schule und Erziehung   -   Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen   -   Liebe, Konflikte, Versöhnung und Einigung   -   Arbeit und Freizeit   -   Spiritualität, Sinn, Suche und Wege  -   hier:  Überr-Ei-Teil5
 

Zurück ] Home ] Weiter ]
 
   

 

Überraschungs-Ei 

Unterhaltsames  &  Nachdenkliches

    Texte  45  -  60    

   45

 46  47  48  49  50  51  52 53 54 55 56  57  58  59  60

<..> = Verfasser,  * = Verfasser unbekannt,   ** = Verfasser: Gerhard Salger 

 

 

45


Wage es, Schüler zu sein -
und du wirst MEISTER werden.            *)       weiter

 

46


Einsamkeit ist der Weg, 
auf
dem das Schicksal
den
Menschen zu sich selbst führen will.
                         
<Hermann Hesse>               weiter

 

47


Die wahren Sieger sind die,
die den FRIEDEN gewinnen!  
                                      
*)      
weiter

 

48


Fehlschläge sind die Würze,
die dem Erfolg sein Aroma geben.    *)       weiter

 

49


Die Zeit ist schlecht?
Wohlan - du bist da, 
sie
besser zu machen!
                              *)       
weiter

 

50


WELKES BLATT

Jede Blüte will zur Frucht, 
jeder Morgen, Abend werden. 
Ewiges ist nicht auf
Erden 
als der Wandel, als
die Flucht.
Auch der schönste Sommer will 
einmal Herbst und
Welke spüren. 
Halte, Blatt,
geduldig still, 
wenn der
Wind dich will entführen.
Spiel dein Spiel und wehr dich nicht, 
lass es still
geschehen, 
lass vom Winde,
der dich bricht, 
dich nach
Hause wehen.
                                              
<Hermann Hesse>                         weiter

 

51


MYSTIKER

Der  Fromme  von   Morgen
wird ein MYSTIKER sein.
Einer,  der etwas  erfahren hat.
Wogegen die bisher übliche
religiöse Erziehung nur noch
eine sekundäre Dressur für das
Religiös-Institutionelle
sein kann. 
                       
<Karl Rahner>                      weiter

 

52


Tausend Meilen 
beginne mit
dem ersten Schritt.
            
<Chinesische Weisheit>       weiter

 

53


PROLOG

Die Jugend ist nicht ein Abschnitt des Lebens, sie ist ein Zustand der Seele, der in einer bestimmten Form des Willens besteht, in einer Bereitschaft zur Fantasie, in einer gefühlsmäßigen Kraft: Im Obsiegen des Mutes über die Zaghaftigkeit und der Abenteuerlust über die Liebe zur Bequemlichkeit.

Man wird nie alt wegen der einfachen Tatsache, dass man eine bestimmte Zahl von Jahren gelebt hat, sondern nur, wenn man seine eigenen Ideale aufgibt.

Wenn die Jahre ihre Spuren auf den Körper zeichnen, so zeichnet der Verzicht auf die Begeisterung sie auf die Seele.

Der Abscheu, der Zweifel, das Fehlen von Sicherheit, die Furcht und das Misstrauen sind lange Jahre, die das Haupt beugen und den Geist zum Tode führen.

Jung sein bedeutet, mit 60 oder 70 Jahren die Liebe zum Wunderbaren bewahren, das Erstaunen für die leuchtenden Dinge und die strahlenden Gedanken; den kühnen Glauben, den man den Ereignissen entgegenbringt, den unstillbaren Wunsch des Kindes für alles, was neu ist, den Sinn für die angenehmen und fröhlichen Seiten des Daseins.

Ihr werdet so lange jung sein, wie euer Herz die Botschaften der Schönheit, der Kühnheit und des Mutes aufnehmen wird; die Botschaften der Größe und der Stärke, die euch von der Welt, von einem Menschen oder von der Unendlichkeit geschenkt werden.

Wenn alle Fasern eueres Herzens zerrissen sein werden, und wenn sich auf ihnen der Schnee des Pessimismus und das Eis des Zynismus gehäuft haben, erst dann werdet ihr alt sein - und dann möge Gott sich euerer Seelen erbarmen!

          
<Inschrift eines Granitsteins in Parco giardino in Verona>               weiter

 

54


Was wir heute tun, 

entscheidet,  
wie die Welt
morgen aussieht! 
            
<Boris Pasternak>          weiter

 

55


Wie das Wasser die Höhe
meidet 
und in die Tiefe
fließt, 
so bleibt auch die
Weisheit 
nur bei den
Demütigen. 
                                 
<Talmud>                     weiter

 

56


TÄGLICH

10 Minuten für die Besinnung,
10 Minuten für die totale Ruhe,
10 Minuten für die totale Bewegung (außer Atem), 
10 Minuten für die totale
Freude (z.B. Tanzen) und 
10 Minuten für totale Begegnung in der Bezieh
ung/Partnerschaft
    (z.B.
schweigen, berühren und spüren).
5x 10 Minuten bei einem Tag, der 144 x 10 Minuten hat.
   
Kann ich mir das leisten? 
    Will ich mir das gönnen?                             **)      
weiter

 

57


ZEHN MÖGLICHKEITEN, 

EINE PARTNERSCHAFT
POSITIV MIT-ZU-GESTALTEN
 
ICH finde heraus, was für "MICH" Beziehung und Partnerschaft bedeuten. Wie will ICH mit und in Beziehung leben? Wie will ICH mich fühlen (MEIN ZIEL - meine Wünsche, Hoffnungen, Anliegen, Träume usw.)? Was davon ist für MICH von existentieller Bedeutung (z.B. Nähe, Hautkontakt, Zärtlichkeit; viel  und offen miteinander reden; Zeit und Bereitschaft)?
 
ICH zeige mich so, wie ICH bin!
ICH setze alles daran, MICH dem Partner sichtbar, hörbar, verständlich zu machen: So fühle ICH! - "So bin ICH!"
 
ICH nehme aufmerksam und bewusst wahr, ohne zu erwarten und zu bewerten! ICH höre zu, schaue hin und bemühe MICH, MICH einzufühlen, wenn der Partner sein So-sein, sein Fühlen erzählt und zu erklären versucht.

ICH lobe und anerkenne Schönes, fördere und unterstütze nach Kräften!
 
ICH weiß und denke daran, dass WIR zwei ganz verschiedene "So-bin-ICH" sind, mit ganz verschiedenen Gefühlen (auch bei äußerlich gleichen Gegebenheiten), ganz verschiedenen Art und Weisen, das Leben zu gestalten, ganz verschiedenen Sicht- und Erlebensweisen der Welt. -
Und jedes "So-bin-ICH" ist, bezogen auf den einzelnen, RICHTIG und SO o.k.! Es geht also ums Verstehen, ums Sich-begegnen und Brücken zueinander bauen, darum, Beziehung zu gestalten - nicht ums berichtigen oder Recht haben!
 
ICH habe MICH für "diesen" Partner entschieden! JETZT!
Vielleicht hält diese Entscheidung, wenn wir BEIDE achtsam sind, ein Leben langt 
Zusammen mit meinem Partner will ICH "GEMEINSAME ZIELE" entdecken, die UNS BEIDEN FREUDE machen.
ICH will MICH nach Kräften für die Verwirklichung einsetzen!
 
ICH sorge für KLARHEIT und EHRLICHKEIT in der Beziehung!
Störungen, Spannungen, Auseinandersetzungen haben, wenn sie passieren, Vorrang vor allem anderen, mit dem Ziel, LÖSUNGEN zu finden, die so dann für BEIDE gut sind und damit wieder Frieden und Vertrauen herstellen.
 
ICH hole mir kompetente Hilfe von außen, wenn es in der Beziehung hakt und wir alleine nicht weiter­kommen, für BEIDE gute Lösungen zu finden.
 
ICH lerne ständig dazu und verändere mich wachsend so, dass ICH MICH IMMER WOHLER FÜHLE - ALLEINE, MIT MEINEM PARTNER ZUSAMMEN UND AUCH MIT ANDEREN ZUSAMMEN!
Mit diesen Impulsen trage ICH auch zu einer lebendigen
Weiter-Entwicklung der Beziehung bei.
 

ICH HANDLE ENTSPRECHEND!                             
**)       weiter

 

58


NEUGIERDE,
das Tor zum Leben, 
heißt:
OFFEN SEIN,
zu fragen,
zu hören,
zu experimentieren,
zu spüren und
zu VERÄNDERN.                             **)       weiter

 

59


Nicht müde werden,
sondern
dem Wunder
leise,
wie einem Vogel,
die Hand hinhalten!
                   
< Hilde Domin >             weiter

 

60


Auf das LICHT zugehen
oder -
ein LICHT anzünden!
Und weniger
die Dunkelheit bekämpfen.
                                    **)  

 

zur Hauptseite 'Überraschungs-Ei'  

   

 

 

Zurück ] Home ] Weiter ]

   >>  INHALT  >>

 
Begegnungen

 
Freude für dich!

 
Kl.Sammlung

      

Partnerschaft 

Überraschungs-Ei

Wilde Blumen

 

© Copyright:    Gerhard Salger, 81377 München                            
 
    Email: g_salger[ät]alltagalschance.de      Internet:  www.abcgs.de 
 
(So kann die Email-Adresse im Internett nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)