Beziehung, Partnerschaft, Ehe, Familie, Schule und Erziehung   -   Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen   -   Liebe, Konflikte, Versöhnung und Einigung   -   Arbeit und Freizeit   -   Spiritualität, Sinn, Suche und Wege  -   hier:  25Mit Spass
 

Zurück ] Home ] Weiter ]
 
   

 

Partnerschaft 

Wie geht das ? - 25
 

Mit Spaß

Was ist ...

Spiel-Anregungen

Was ist jetzt 'das' wieder? Bestimmt wieder ein Spielchen - oder?

Gut möglich.

Schlitzohr!  -  Aber das muss ich jetzt mal sagen, ich merke bei mir zunehmend: "Ich bin aufmerksam und neugierig!" Jetzt schon wieder! Da blitzen in mir gleich viele Fragen auf, wie z.B.: "Was ist eigentlich 'mit Spaß' - und wie geht das?

Ja einverstanden! - Was ist das - und wie geht das? 
Also mir macht es jetzt Spaß, dich so ein bisschen hinzuhalten - und dich zusätzlich neugierig zu machen, so ein bisschen heiß und gespannt. Das ist für mich ein
gutes Gefühl - so eine lustvolle innere Spannung. Es ist auch ein Kräfte messen - wie Kinder, wenn sie miteinander balgen. Ich spüre meine Augen listig und wachsam - ganz da, wie auf Beute lauernd. Und das ganze ist begleitet von einem inneren Schmunzeln, das ich spüre - ein feines Prickeln im Körper. Das ist für mich jetzt 'mit Spaß'. — Ganz dabei!

'Mit Spaß' - da dachte ich bisher mehr an Freude.
Zum Beispiel Tanzen - das mache ich mit Spaß! Das ist einfach eine Lust, Musik und die Bewegung, die dazu kommt, der Rhythmus, das Schwitzen (der ganze Körper ist dann warm, weich und gelöst) und das Lachen (über gemachte Fehler oder sonstigen Unsinn). - Da fühle ich mich ganz leicht - nichts anderes beschäftigt mich dann im Kopf - ich bin ganz da, mich spürend und lebendig. Das ist für mich 'mit Spaß'!

Mir scheint, 'mit Spaß' hat was mit Hingabe zu tun - mit voll einsteigen - mit etwas ganz, total, so intensiv, wie nur irgend möglich, tun - und zwar von 'innen heraus'. Mit dieser Einstellung.

Das würde dann ja auch bedeuten, dass ich nicht nur Erfreuliches, sondern für mich auch Negatives, ja den größten Scheiß (z.B. etwas, was ich überhaupt nicht machen mag, was mir zuwider ist, wie z.B. stumpfsinnige Arbeitsabläufe) 'mit Spaß' machen kann?

Ich denke schon!

Die Arbeitsabläufe, also die äußere Realität, kann ich vielfach nicht verändern, aber ich kann, wenn das stimmt, 'mit Spaß' dazuholen und damit in meinem Inneren die Sonne aufgehen lassen. - Und jetzt verändert sich plötzlich alles!

Also: Die Arbeit bleibt z.B. stumpfsinnig - aber wenn schon, dann dieses 'stumpfsinnig' eben so gut wie möglich, nämlich 'mit Spaß'!

Und wenn mir in der Arbeit einer in die Quere kommt und ich ärgere mich darüber und bin zornig?

Ja - wie machst du's da normalerweise?

Pah, ich beiße die Zähne zusammen - und schlucke - und versuche, es mir nicht anmerken zu lassen.

'Mit Spaß'?

Aber wirklich nicht! - Mit Magenschmerzen!

Und wie wär's 'mit Spaß' ?

Ja, wie wär's 'mit Spaß'? - Gute Frage!
Ärger ist da - und Zorn ist da - und Wut ist da, wo soll ich da 'mit Spaß' hernehmen? - Wie geht da 'mit Spaß'?

Vielleicht bedeutet da 'mit Spaß', dass einerseits Ärger, Zorn oder auch Wut voll da sein dürfen - 'voll' - 'ganz' - 'total' - und die wollen jetzt 'mit Spaß' rausgelassen werden.

'Mit Spaß? - Ärger - Zorn - Wut?

Ja, warum auch nicht?  - Es ist doch ein Genuss, das richtig rauszupowern!
Weil, je mehr du das die Spannung verursachende Gefühl (hier also Ärger, Zorn oder auch Wut) annimmst - bewusst hinein- und mitgehst - desto schneller und genau so total löst es sich dann auch wieder auf.

Also - immer mehr Zorn - und noch mehr - und noch intensiver - und plötzlich kippt die Stimmung um, der Zorn ist weg - und Lachen und Leichtigkeit sind wieder da?
Ja, je nach Situation auch eine Möglichkeit. - So leben es vielfach Kinder, ohne viel darüber nachzudenken, und meist leben sie gut damit, 'mit Spaß'. - Auseinander und zueinander, immer voller Power, und letztlich ist dann doch wieder in allen Augen ein glückliches Strahlen. - 'Mit Spaß'!

Du sagst es! - Aber es gibt doch sicherlich auch noch andere Möglichkeiten, z.B. Ärger und Zorn anzunehmen und auszudrücken - 'mit Spaß'?

Jaaa?

Ja natürlich! - Du ärgerst dich ja 'über etwas'. - Über ein Verhalten - oder eine Ablehnung - oder einen Anpfiff - oder - oder - oder - .
Um jetzt deine Vorstellungen oder Bedürfnisse durchzusetzen, also z.B. um freundlicher behandelt zu werden, um akzeptiert und angenommen zu werden, um sagen zu können "Ich stehe zu meinen Fehlern! Irren ist menschlich! Ich tue mein Möglichstes!", um gar noch einen Kritiker ob seines Scharfblickes zu loben usw., da ist die volle Schubkraft der Gefühle (Zorn, Ärger, Wut - und zwar total) wichtig. - Jetzt allerdings in der Weise, dass die Power 'mit Spaß' sichtbar und hörbar wird. -

Ich könnte jetzt also toben und schimpfen und mich beschweren?

Klar! - Aber ist das 'mit Spaß'?

Nein! - Das ist schon wieder mit Magenbeschwerden!
'Mit Spaß'? - Wie soll denn das nun gehen?

Na ja - indem du 'mit Spaß' dazu kommen lässt, machst du das ganze zu einem Spiel - für dich - innerlich. - Auf der einen Seite lässt du deinen Zorn und deinen Ärger voll auflaufen - und auf der anderen Seite schaust du, wie du ihn und diese Power jetzt dafür einsetzen kannst - höchst wirkungsvoll - um z.B. mehr anerkannt zu werden.

Da kann ich mit der Faust auf den Tisch hauen. (?)

Ja - zum Beispiel - ohne weiteres - weil jetzt ist 'mit Spaß' dabei.
Humorvoll und listig siehst du jetzt 'auch' den anderen und kalkulierst seine Reaktion mit ein, kombinierst also, dass dir das 'auf den Tisch hauen' was bringen könnte. Dann - volles Rohr!

Und, gibt's noch andere Möglichkeiten?

Aber klar!  -  'Mit Spaß' heißt: "Jetzt ist es ein 'Spiel, ein Kräfte messen, dein dich zeigen und zu dir stehen und gleichzeitig ein Stück weit auch das zu erreichen versuchen, was dir gerade wichtig ist." - Du kannst z.B. in Tränen ausbrechen und den anderen um Hilfe und Unterstützung bitten.

'Mit Spaß' bedeutet also, mich zu spüren - und zu meinen Gefühlen zu stehe. Sie dürfen da sein - und sie sind wichtig.

Und 'mit Spaß' bedeutet auch, den anderen und das Umfeld gleichzeitig auch wahrzunehmen und wichtig zu nehmen.

Ha! - Und 'mit Spaß' bedeutet auch, mir über mein Anliegen, mein Bedürfnis in diesem Zusammenhang, klar zu werden oder zu sein! - Was will ich denn - oder was will ich erreichen - JETZT?

Super! - Und 'mit Spaß' bedeutet auch, mit Humor, Wohlwollen und List, wie in einem Spiel, meine Möglichkeiten und meine Fähigkeiten - zu locken - zu werben - zu überzeugen - zu verführen - zu bewegen - zu verändern - voll einzusetzen!

Es wird immer besser! - Und 'mit Spaß' bedeutet auch, dass alles, wirklich alles erlaubt ist, wenn 'mit Spaß' und Herz. - Es muss also ehrlich und ausgewogen sein, für beide - und nicht mein Vorteil zu deinem Nachteil.

Genau! - Und 'mit Spaß' bedeutet auch - die Wirkung verändert sich - es macht Spaß! - Es ist sagenhaft: Jetzt verändert sich nämlich plötzlich das ganze Klima. Wenn ich z.B. Ärger und Zorn spüre, muss ich nicht mehr zurück schlagen, weil mich der andere verletzt hat, sondern 'mit Spaß' reißt die sichtbar und spürbar werdende Power (von Ärger und Zorn herrührend, nun aber transformiert) den anderen in eine Richtung mit, die ich bevorzuge und die uns ' beiden' gut tut. Denn Ärger und Zorn dürfen sich 'verkleiden', z.B. als lockende Fee oder - oder - oder -, vielleicht sogar als Lob für den Scharfblick - mit listig blinkenden Augen. 

Plötzlich sind nicht mehr 'verletzen' und 'gegeneinander' notwendig, sondern 'mit Spaß' wird es zum Spiel, leicht, es geht in Richtung kreativ und konstruktiv und MITEINANDER.

'Mit Spaß' macht Spaß!

Und wo ist jetzt eigentlich der Unterschied, wenn ich einmal so - und einmal so auf den Tisch haue?

Also - du haust zwei Mal auf den Tisch:
- einmal mit Zorn und Ärger  -  und
- einmal mit Zorn und Ärger  -  und  -  'mit Spaß'.
Das äußere Erscheinungsbild kann gleich sein (auf den Tisch hauen). Dein eigener innerer Zustand aber ist in beiden Fällen vollkommen verschieden. Und die Wirkung für dich und für andere ist auch vollkommen verschieden!

Ah - ja! - Auf Zorn und Ärger folgte bisher bei mir normalerweise das Unterdrücken dieser unangenehmen Gefühle, der Versuch, sie weg zu schlucken. Die Folgen konnten Magenschmerzen sein. - Und die äußere Situation blieb gespannt, der Ärger blieb in der Luft.

Und dazu im Gegensatz dürfen sich 'mit Spaß' Ärger und Zorn voll entfalten, sie sollen es sogar tun - nur dann entwickelt sich die volle Energie und der volle Schub - um dann in 'verkleideter' Form rauszukommen und sich kreativ 'austoben' - und damit tatkräftig mithelfen, dass es sich mehr in die Richtung entwickelt, die dir am Herzen liegt - JETZT.

Und die äußere Situation ist schlagartig verändert in Richtung Entspannung. Denn die 'mit Spaß' verwandelte (verkleidete) Energie steckt an!
'Mit Spaß' auf den Tisch gehauen macht Lachen und Entspannung! - Schon toll!

Da stecken viele, viele Möglichkeiten drinnen, in diesem 'mit Spaß'!

Können wir nochmals die wichtigsten Punkte, was alles zu 'mit Spaß' gehört, zusammenfassen?
 

Gerne!  Also:

-   Es ist alles erlaubt, was 'mit Spaß' und von Herzen kommt!

-   Spür' deine Gefühle - lass sie zu - ganz!

-   Nimm wahr, was um dich herum ist - schau hin - nimm es wahr l

-   Werde dir klar, was DU JETZT willst - ehrlich - DU und JETZT !

-   Und dann entscheide dich!

-   Und dann tue das - ganz - so gut du nur kannst!
     Zieh alle dir verfügbaren Register! **)

-   Und tue es im Kontakt - auf dein Ziel - oder auf die Person zu! *)

-   Und tue es, im Bewusstsein, dass du für dich verantwortlich bist -
    
für das, was du tust - und für das, was du nicht tust!

Also:   DEN ANDEREN ZUM MIT-SPIELEN VERFÜHREN - DAS UMFELD MIT-GESTALTEN 'MIT SPASS'  -  'MACHT SPASS'!

Oder: Kinder lernen spielend, ins Leben hineinzuwachsen, Erwachsene lernen das Leben spielend zu gestalten.
Und nun: "Spielen wir!"
Wie geht das angekündigte Spiel 'mit Spaß' nun genau? In der Praxis?

 

 

SPIEL-ANREGUNGEN     (die Spiel-Inhalte entstehen im Spiel!)

1.  Es ist eine Entdeckungsreise in die Wahrnehmung der eigenen Gefühle, die Wahrnehmung des Spiel-Partners und seiner Aktionen, die Wahrnehmung des eigenen "was will ich - jetzt?", die Wahrnehmung und Erprobung der eigenen Möglichkeiten und die Wahrnehmung des sich daraus gestaltenden Miteinanders.

2.  Das ganze 'mit Spaß',
wenn, dann aber richtig,
ganz,
mit vollem Einsatz - 
in der Überzeugungskraft und im Ausdruck. 

3.  'Gerichtet auf' das Ziel, so, wie es im Moment da ist. 

4.  Für Partner, oder solche, die es werden wollen, oder für solche, die einfach offen sind, sich gemeinsam auf neue Erfahrungen einzulassen.

5.  Spieldauer - nach Lust - vielleicht 1 Stunde, günstig ist es, sie vorher festzulegen.

6.   Geschützter, vertrauter und ungestörter Ort, vielleicht die eigene Wohnung - und ausreichend nicht verplante Zeit, um vorher auch miteinander in Kontakt kommen und nachher es auch ausklingen lassen zu können. Günstig ist 1/2 Tag als 'Spiel-Zeit'.

7.   Vor Spielbeginn:  Einstimmen und in Kontakt kommen - vielleicht mit Zusammenatmen, vielleicht mit Zusammengehen, vielleicht mit Zusammentanzen, vielleicht mit zusammen meditieren - so, wie sich 's gerade ergibt. 'Einander spüren!'

8.   Der Spieleintritt erfolgt durch Anlegen des 'Spielsymbols'. - Benötigt werden 2 völlig gleiche Spielsymbole - jeder bekommt eines. Spielsymbole können sein z.B. Pulswärmer, Armreifen, Ringe, Tücher, Anstecknadeln usw. Das Spielsymbol soll während des Spiels gut sichtbar getragen werden!

9.  Das 'Spielsymbol'  - hat magische Kräfte. - Indem du es anlegst, vergisst du (für die Dauer des Spiels) deine Sprache mit Worten - und entdeckst deine vielen Fähigkeiten und Möglichkeiten, dich mit
-  der Sprache der Stimme (Töne, Laute usw.) und
-  der Sprache des Körpers (Mimik, unmittelbarer Körperausdruck)
verständlich zu machen.
BEACHTE: "Keine Pantomime" = mit dem Körper etwas darstellen, so tun, als ob oder den Körper benützen, um 'über' etwas zu reden.
"SEI ES!", was du willst, was du fühlst - unmittelbar - ganz - total - 'mit Spaß'! (sei Wut, sei Ärger, sei Sehnsucht usw. - geh rein und sei es mit Körper und Stimme! - Ganz!)

10.  Das 'Spielsymbol'  -  erlaubt und erinnert ständig:
-  Es ist alles erlaubt, wenn 'mit Spaß' und von Herzen.
-  Spüre deine Gefühle - jetzt! Lass sie zu - ganz!
-  Nimm deinen Spielpartner wahr, was er macht, wie er es macht,
   was er will und wie dazu deine 'ehrlichen' Gefühle sind.
-  Werde dir klar, was DU JETZT wirklich willst (aus deinen Gefühlen 
   heraus!
Keine Wohltätigkeitshandlungen, keine zudeckenden Verlegen-
   heitshandlungen!) Sei ehrlich mit dir!
-  Und dann entscheide dich   (für ein Tun oder Nicht-Tun - vielleicht auch
   dafür,
zu deinen Gefühlen, die jetzt da sind, zu stehen - und sie
   auszudrücken -
z.B. Angst mit Körperzittern und Zähneklappern
   usw. — usw.)! ENTSCHEIDE DICH FÜR ETWAS!
-  Und dann TUE ES !
  
Ganz! - Total! — So viel und so fest, bis es wirklich Spaß macht! - 
   Volle Pulle! -
Lass es sichtbar, hörbar, spürbar werden, wie das für dich 
   ist, wenn du
z.B. innerlich mitbebst - oder vor Freude juchzest - oder - 
   oder - oder
-.'Mit Spaß'!
  
Und du darfst so sein, tun und spielen, wie dir ist - und was auch immer ,
  
'sei es - ganz'! - Und wenn du z.B. nichts tun willst, dann sei jetzt
   'Nichts-tun',
total - ganz und gar - innen und außen.
-  Und tue es im Kontakt! - Auf dein Ziel zu!
  
Wohin geht dein Handeln, dein Tun? - Nach außen, vielleicht auf deinen
   Spielpartner zu? Oder nach innen, hin zu deinen eigenen Gefühlen? - 
   Oder vielleicht beides? - Oder -?
-  Und tue es
im Bewusstsein, dass du für dich verantwortlich bist - für dein
   Handeln - und für dein Nicht-Handeln! - Und dafür,
dass es wirklich 'mit
   Spaß' ist und bleibt!

11.  Und geh in das Spiel hinein, ohne vorher zu überlegen, was du dann tun möchtest oder wie du gut rauskommen könntest. Beide steigen in das Spiel ein und dann geht's nur noch darum, sich vom "Spielsymbol" führen zu lassen - von seinen magischen Kräften und von dem, was es erlaubt und erinnert. - Und 'mitzugehen' - neugierig zu sein - und offen!

12.  Und dann lasst euch überraschen! 
Wahrnehmen - spüren - entscheiden 'was will ich?' -
und mit den verschiedenen Möglichkeiten spielen - ohne Worte.
 

13.  Nach Spielende 'kurz' austauschen. Gut ist es, für eine Zeit dann auseinander zu gehen (vielleicht spazieren / jeder für sich / mind. 30 Min.) um nachspüren und das Erlebte absitzen lassen zu können. 
Es ist wertvoll, dieses Spiel öfters zu spielen - es verändert sich von Mal zu Mal! 
Und dann gibt es bestimmt auch noch weitere, eigene Variationsmöglichkeiten! 

 

 

*) Was auch immer dein Ziel oder Vorhaben ist - oder welches Verhalten einer anderen Person du bewirken möchtest, handle 'zugewendet', deinem Ziel oder der Person. Innerlich ganz - und äußerlich direkt oder indirekt. 
Das äußere Zugewendet-sein kann auch sichtbar werden in Form eines Abwendens (z.B. weggehen oder was anderes machen), vielleicht um den anderen zu locken oder neugierig zu machen. Das ist dann eine Frage des 'wie'.
Wie auch immer - die Orientierung braucht den Kontakt, das Zugwendet-sein auf das Ziel oder den anderen zu - mit voller Power - ganz - bewusst (und es kann auch sein, dass die volle Power z.B. ganz leise ist . . . ). Im Kontakt bewirkt, dass die volle Power dorthin kommt, wo ich sie hinhaben will - und Wirkung bringt!

**) Und mache es wirklich - und tu nicht nur so!  Mache es! - Ganz! - Mit Leib und Seele! - Und 'mit Spaß'! 

 

vorgestellt ab 20.11.2012  (07,06)  -  Alles wird freundlicher, heller, bunter und klangvoller, wenn es mit Spaß betrachtet und gemacht wird. Also voll zugewendet und mit totaler Hingabe in dem Inhalt aufgehen. - Das geht, auch für Teile, die 'eigentlich' weniger beliebt sind oder gar Angst machen, wenn sie eben dazu gehören.- Und es macht Spaß, spielerisch neue Möglichkeiten auszuprobieren, zu spüren, wie viel Freude das macht und dass es tatsächlich geht - und sich dann in alltäglichen Situationen daran zu erinnern und damit den Spaß auch da dazu zu holen. - Viel Spaß!  

siehe auch:   ALLTAG / Wohlfühlen       http://www.alltagalschance.de/

 

zur Hauptseite 'Partnerschaft' 

    

 

 

Zurück ] Home ] Weiter ]

   >>  INHALT  >>

 
Begegnungen

 
Freude für dich!

 
Kl.Sammlung

      

Partnerschaft 

Überraschungs-Ei

Wilde Blumen

 

© Copyright:    Gerhard Salger, 81377 München                            
 
    Email: g_salger[ät]alltagalschance.de      Internet:  www.abcgs.de 
 
(So kann die Email-Adresse im Internett nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)