Beziehung, Partnerschaft, Ehe, Familie, Schule und Erziehung   -   Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen   -   Liebe, Konflikte, Versöhnung und Einigung   -   Arbeit und Freizeit   -   Spiritualität, Sinn, Suche und Wege  -   hier:  12Entdecken
 

Zurück ] Home ] Weiter ]
 
   

 

Freude für dich ! 

Freude in BALANCE - 12

  

Entdecken

die 'zweite' Freude

 

Freude ist doch Freude - oder?
Wieso 'zweite Freude' - und wieso 'entdecken'?

 

FREUDE:

1.

Ich habe etwas gelernt, was ich lernen sollte, wurde geprüft - und habe es gekonnt, bin vielleicht sogar gelobt worden.
Das freut mich!
 

2.

Jetzt weiß ich, dass ich es kann. - 
Das freut mich!
 

3.

Ich habe mein Erspartes angelegt und bekomme in 30 Jahren mit Zins und Zinseszins den vierfachen Betrag. -
Das freut mich!
 

4.

Die Mode sagt, jetzt trägt man Schuhe mit Brikett-Sohlen - 'das' ist jetzt schön. Die meisten um mich herum machen es schon so. Endlich mache ich es auch, um nicht aufzufallen - und werde anerkennend gelobt. - 
Das freut mich!
 

5.

Wenn man ein großes Auto hat, fällt man auf, wird mehr gesehen und respektiert, gilt mehr, wird von den anderen beneidet. Ich habe da das Gefühl, mehr zu sein und zu haben, als die anderen. Ich stehe sozusagen über ihnen, kann auf sie herunterschauen - und die anderen müssen zu mir aufschauen. - Also habe ich mir ein großes Auto gekauft. Die anderen 'schauen'! Manche sagen auch 'Ah!' - 
Das freut mich!
 

6.

Die kleineren Autos beachte ich kaum noch und ich kann sie 'hinter' mir lassen. - 
Das freut mich!
 

Die Beispiele lassen sich beliebig fortsetzen.

 

FREUDE?
Ist 'das' die EIGENTLICHE Freude ?

Die Freude, die einem so richtig aus dem Herzen springt,

die Freude, die Kribbeln im Bauch und Prickeln auf der ganzen Haut macht,

die Freude, die leicht, hell, weit, hüpfend und lachend ist,

die Freude, die ist, als würde ich in einer Wanne voll Sekt sitzen, wissen, wie blödsinnig das ist und es doch lachend herrlich finden.

Ist es 'diese' Freude?

 

Sicherlich nicht !

 

 

DIE FREUDE 'HINTER' DER FREUDE ?

Zu 1.

Da habe ich also ordnungsgemäß gelernt und gekonnt. Doch 'was' habe ich denn da eigentlich gelernt. Geschichte, 12. Jahrhundert - widerlicher, langweiliger Käse. Und ich durfte 14 Tage nicht zum Spielen rausgehen. Und 'verstanden' habe ich es sowieso nicht. Es hat mich ja nicht interessiert. Deshalb habe ich es gepaukt - auswendig gelernt. ich kann es auch heute noch.
Also: Ich habe es NICHT für mich, aus eigener Überzeugung, aus eigenem Antrieb, aus eigenem inneren Bedürfnis (weil ICH es haben, können, wissen wollte) gelernt, sondern ich habe den Zwang erfüllt, habe dem Druck nachgegeben.
Die Freude, die ich nun spüren kann, ist eine mehr 'äußere'. Es ist mir gelungen, der Regel zu entsprechen. - Mein Herz war vorher - und ist auch jetzt - nicht dabei.
 

Zu 2.

Wie vorher: Es ist eine mehr 'äußere' Freude. Mein Herz war vorher - und ist auch jetzt nicht dabei.
 

Zu 3.

Was hilft mir die tollste Sparform und Rendite, wenn ICH MIR JETZT verschiedenes nicht mehr leisten kann, was ich jetzt eigentlich gut brauchen könnte, was mir täglich das Leben angenehmer und leichter machen würde, mir täglich Freude im 'unmittelbaren' Sinn machen würde?
Also: Ich habe etwas durchaus Tolles geschafft - und doch etwas gemacht, was MIR UNMITTELBAR gar nicht dient, die freizügige Gestaltung meines Lebens nicht fördert und unterstützt. Ich muss mich jetzt einschränken - und wer weiß, was in 30 Jahren ist. - Die Freude ist auch hier mehr 'äußerlich' und entspringt aus dem Bewusstsein, eine Regel gut, ja bestens erfüllt zu haben (Man ist sparsam, bescheiden und erfolgreich!).
 
Zu 4.
  - 6.
Hier verändern sich nur die Inhalte. Die Denk- und Handlungs-Prinzipien sind die gleichen, wie vorher. 
Dementsprechend auch die mehr 'äußerliche' Freude.
 

 

FREUDE ?

FREUDE ist etwas GANZES,
was den Menschen ERFASST!
In diesem Augenblick IST ER FREUDE
außen und innen, oben und unten, 
durch und durch!

Es ist eine Freude, 
solch einem Menschen zu begegnen, der IN SEINER Freude schwingt!

 

FREUDE, 
mehr 'äußerlich', ist machbar, bleibt aber recht dünn - und das Innere verkümmert nach und nach immer mehr.

FREUDE
von 'innen' zu füllen, also mit dem Herzen dabei zu sein, ist nicht ohne weiteres machbar. Aber ICH kann vieles dazu beitragen,
sie (immer öfter) entstehen zu lassen!  1)

FREUDE,
die später den ganzen Menschen von Innen erfüllt, hat ihren Ursprung, also ihre Wurzeln auch vorher bereits im Innen.

Es gilt, 
das eigene Denken und Handeln sorgfältig, das heißt unter Zuhilfenahme der eigenen signalisierenden Gefühle, zu überprüfen:

  • Will ICH das wirklich?

  • Hilft MIR das?

  • Erleichtert das MEIN Leben?

  • Ist das eine (zusätzliche?) Quelle MEINER Freude?

  • MACHE ICH ES FÜR MICH UND ZU MEINER FREUDE ?

Es ist ja völlig in Ordnung, wenn es mir auch Spaß macht, dass die anderen schauen - oder 'Ah' sagen - oder mich loben - wenn ICH MEINE tief-innere Freude auch körperlich spüre. - Das passiert dann, wenn ICH MEIN Handeln an MEINER Freude orientiere.

Was immer ICH mache - wenn ich es mit Freude und zu MEINER Freude mache, ist das Ergebnis für MICH, meine Mit-Menschen und die Um-Welt immer eine  F R E U D E  !

Es ist eine FREUDE für ALLE !

 

Zu ENTDECKEN
gilt es deshalb immer mehr und vielfältigere Wege,

in der Realität des JETZT den Kontakt zu den EIGENEN Gefühlen zu spüren und auch mehr und mehr das Vertrauen zu finden, sich führen ZU LASSEN. 2)

Und dann in der Realität der Einzelsituation 'den' Weg herauszufinden, der von MIR innerlich und MIT ÜBERZEUGUNG mit-getragen werden kann - und der auch für ANDERE gut ist.

 

ENTDECKEN 
braucht: 
  • wagen,

  • probieren,

  • experimentieren

  • und mit Genuss das einsacken, 
    was schon gelungen ist,
    bereichernd wirkt und 
    MEHR FREUDE MACHT,

  • und so weitermachen, ständig!

 

1) Ich kann guten, tiefen und erholsamen Schlaf auch nicht machen. Aber ich kann ungemein viel tun, um ihn entstehen zu lassen: Ein gutes Bett, ein ruhiges und angenehmes Schlafklima, ein zusammenfassender und abschließender Rückblick auf den Tag, ein kurzer Ausblick auf den nächsten Tag, ein Einstimmen auf diese wunderbare und wohlige entspannte Ruhe JETZT, vielleicht auch noch eine Meditation vor dem Zu-Bett-gehen, eine innerliche, spürend-betrachtende Runde: Wie spüre ich jetzt das Bett, meine Füße, Beine, Becken, Po, Wirbelsäule, Schultern, Arme, Hände, Finger, Kopf - hineinräkeln in eine noch angenehmere Position, dann Aufmerksamkeit auf den Atem. - Dabei-bleiben! 
Guter Schlaf entsteht also dann, wenn ICH bestmöglich dafür sorge und alles, was nicht zum JETZT gehört (nicht mehr - oder noch nicht) LOS-LASSE!

2) Wichtig zu wissen ist, dass GEFÜHLE - und zwar ausnahmslos ALLE - wichtige Botschafter sind!
Angst kann an einer Straßenecke signalisieren: „Halt - sonst rennst du in ein Auto!“ und Angst kann in einer anderen Situation signalisieren: "Mulmiges Gefühl! - Da geht's in Bereiche hinein, die für MICH noch Neuland sind, wo ICH noch keine Erfahrungen habe. - Also da weiter! - Ich will und brauche ja neue und zusätzliche Erfahrungen. Frisch gewagt - ist schon halb gewonnen! - Auch wenn es anstrengend und schweißtreibend wird!“ usw.
Es ist also wichtig, ein Gefühl nicht mit 'gut oder böse', 'richtig oder falsch', 'angenehm oder unangenehm' zu etikettieren, sondern SEINE BOTSCHAFT JETZT - in diesem Augenblick zu 'entschlüsseln' und bewusst und bedacht zu berücksichtigen.
ICH ENTSCHEIDE FÜR MICH! - Ich kann diese Botschaft also ganz - oder auch nur teilweise - oder auch gar nicht berücksichtigen. LEBENS-wichtig ist es aber, sie zu entschlüsseln und sie zu bedenken!

 

vorgestellt ab 20.04.11:     Die 'Äußere' Freude (Geld, Besitz, Anerkennung) ist kurzlebig - und sie macht nicht satt. Die Innere Freude dagegen ist körperlich zu spüren. Sie nährt. Da lacht das Herz, der ganze Mensch ist entspannt und schwingt in sich. Was immer ICH mache - wenn ich es mit Freude und auch zu MEINER Freude mache, ist das Ergebnis für MICH 'und' meine Mit-Menschen 'und' die Um-Welt immer eine Freude!  

 

zur Hauptseite 'Freude für dich' 

 

 

 

Zurück ] Home ] Weiter ]

   >>  INHALT  >>

 
Begegnungen

 
Freude für dich!

 
Kl.Sammlung

      

Partnerschaft 

Überraschungs-Ei

Wilde Blumen

 

© Copyright:    Gerhard Salger, 81377 München                            
 
    Email: g_salger[ät]alltagalschance.de      Internet:  www.abcgs.de 
 
(So kann die Email-Adresse im Internett nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)