Beziehung, Partnerschaft, Ehe, Familie, Schule und Erziehung   -   Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen   -   Liebe, Konflikte, Versöhnung und Einigung   -   Arbeit und Freizeit   -   Spiritualität, Sinn, Suche und Wege  -   hier:  10Nach-holen
 

Zurück ] Home ] Weiter ]
 
   

 

Freude für dich ! 

Freude in BALANCE - 10

  

Nach-holen

 eine Betrachtung

 

Nach-holen

klingt wie

nach-lernen, dazu-lernen,

klingt wie

ich kann da verschiedenes nicht „so“ gut,

klingt wie

verschiedenes fällt mir nicht „so“ leicht,

klingt wie

für bestimmte Inhalte nehme ich mir (deshalb?) keine oder wenig Zeit, 

klingt wie

da spüre ich zu irgend etwas wenig oder auch gar keine Lust.

 

Nach-holen

Da ist etwas

- hinten-geblieben,
- weniger geworden oder auch
- hängen geblieben,

da habe ich etwas

- zurück-gelassen,
- vernachlässigt und
   unmerklich, jedoch mehr und mehr, hat sich
   insofern Einseitigkeit breit gemacht.

Da ist das Gleichgewicht, die Balance, das 'sowohl - als auch' verloren gegangen. Vielleicht erst nur ganz wenig und unmerklich und dann - immer mehr und mehr.

 

Gleichgewicht

Vieles
 gehört
 zu mir:

Fähigkeiten, Anlagen, Neigungen, Möglichkeiten usw. - z.B. auch die Fähigkeit, auf "beiden" Füßen - bei "gleichmäßiger" Gewichtsverteilung - zu stehen oder zu gehen. 
Habe ich es mir nun angewöhnt, überwiegend das Hauptgewicht nur auf den rechten Fuß (oder mehr auf die Ballen / mehr auf die Fersen / mehr auf die Außen-Kanten / mehr auf die Innen-Kanten) zu setzen, dann bleiben meine Möglichkeiten, mich im Gleichgewicht und damit weich und fließend zu bewegen, mehr und mehr zurück.

Denn: 

Der andere Fuß (-Teil) wird immer schwächer (er bekommt weniger Belastung) und der ganze Körper stellt sich mehr und mehr auf diese einseitig betonte Art des Gehens ein (Wirbelsäule, Becken, Muskulatur).

Irgendwann
glaube ich
innerlich, 

- es nicht anders zu kennen,
- es nicht anders zu können 

und 
schließlich,

weil es Überwindung und Anstrengung braucht, jetzt da etwas zu verändern, sage ich mir dann vielleicht auch noch vor (als Entschuldigung von mir an mein schlechtes Gewissen), es gar nicht mehr anders zu wollen!

Vielleicht!

"Hoffentlich nicht!"

 

Einseitigkeit

führt
zwangsläufig

zu Einschränkungen
und zu (schmerzhaften) Behinderungen 
im
eigenen Leben!

hat die 
Neigung,

ganz heimlich, versteckt und leise 
immer mehr
zu werden.

 

Kein Problem

Wenn etwas

zurück-geblieben ist

oder

vernachlässigt wurde,

oder

weniger entwickelt wurde,
aus welchen Gründen auch immer, 

dann 

IST  " DAS "  KEIN PROBLEM ! 

 

Nach-holen

Es geht
nur darum, 

diese zurück-gebliebenen Teile, Möglichkeiten, Fähigkeiten, Talente usw.  

nicht

einfach dort zu lassen, wo sie eben hängen geblieben sind (in der Vergangenheit, in der vielen anderen Arbeit, in den Verpflichtungen, in der Nachlässigkeit, in der Angst, Vorhandenes zu verändern, im Nichts-davon-wissen, in der Bequemlichkeit, in der Kindheit usw.),

sondern

sie nun nach-zu-holen,
sie nun in das aktuelle, eigene Leben
 
wieder mit-hereinzuholen,
 
wieder mit-einzubeziehen   -   JETZT! 

 

So entsteht "wieder" mehr Gleichgewicht!

 

Gleichgewicht

will

hergestellt,

will

erhalten werden und

wird dann

zur unerschöpflichen Quelle von Wohlbefinden!

 

Nach-holen

Ein kleines Beispiel, 
das nur das Wirkungs-Prinzip sichtbar machen soll:   
Wenn ich im Bett auf dem Bauch liege, dann lege ich meinen Kopf "immer" auf die linke Seite. - Auf der rechten Seite bekomme ich überhaupt keine Luft.
Stimmt: Ich werde die rechte Seite "nach-holen", indem ich es einfach mache, auch wenn es mir schwer fällt. - Und wenn ich glaube, es nicht mehr aushalten zu können, dann mache ich von da an "noch" fünf volle Atemzüge und wechsle dann wieder langsam und vorsichtig die Kopfstellung.

Ziel ist: 

Ich kann meinen Kopf gleich gut sowohl auf die rechte, als auch auf die linke Seite legen. Ich kann, wenn ich will! 

Und ich übe es ständig (spiele damit!), auch wenn ich es schon wieder gut kann, um auch diese Fähigkeit zu "erhalten"! 

Dabei kann die bisherige rechte Seite ruhig meine "Lieblings-Seite" bleiben.  Ich habe ja jetzt Auswahl und bin nicht mehr "einseitig festgelegt"!

 

Nach-holen

ist eine achtsame und liebevolle, wenn auch meist durchaus anstrengende und schweiß-treibende Art, wieder für ein besseres eigenes Gleichgewicht in allen Lebensbereichen zu sorgen.

Nach-holen

wieder dazu-holen,
damit wieder mehr Ganz-werden!
Das von mir Zurückgebliebene gehört ja auch zu mir und freut sich, wieder mit mir "zusammen"-sein und "zusammen"-leben zu dürfen!
Und für mich ist es auch viel schöner, nun "nicht mehr getrennt" von diesen auch zu mir gehörenden Teilen, Anlagen und Anliegen, Bedürfnissen, Fähigkeiten, Talenten und Möglichkeiten, zusätzlichen inneren Freude-Quellen usw. leben zu müssen.

Nach-holen

ist Wieder-zusammen-kommen,
ist Wieder-Vereinigung!

Nach-holen

macht wieder-zusammen-sein - und damit immer mehr das eigene Gleichgewicht finden, immer mehr im eigenen Gleichgewicht leben und mit dabei sein, möglich!

Nach-holen

ist Bisheriges zum "eigenen" Vorteil verändern und ergänzen, indem ich  von mir Zurückgebliebenes wieder dazu hole!

Nach-holen

ist   " AUCH DAS "   TUN ,
damit Freude und Wohl-fühlen immer mehr werden - alleine, mit dem Partner und mit anderen zusammen!

 

Das könnten 
z.B.  die 
"aktuellen" 
Begleiter 
sein.


Und sie alle - und noch viel mehr - könnten Nachzügler sein:

Ich kann und darf meine Nachzügler nach-holen 
(einzeln, mehrere oder nach und nach auch alle)!

 

Welches sind zur Zeit deine Begleiter - und deine Nachzügler ?

Wie geht es dir damit ?

Möchtest du etwas verändern ?  
(Nicht alles auf einmal - versteht sich!)

Was interessiert dich oder was möchtest du denn am wenigsten von alledem (am zweit-wenigsten - und am dritt-wenigsten) ?  -  Wogegen sträubst du dich also am meisten (weil es nicht geht, weil du es nicht kannst, weil du [dafür] keine Zeit hast ...) ?

Beende hier deine Betrachtungen !

Lass es, wie es jetzt ist - ohne dazu weiter zu denken oder zu überlegen. Beschäftige dich mit anderem, was dir Spaß macht! 

Bleib gleichzeitig "offen und neugierig", was dir dazu in nächster Zeit ein-fällt und bewusst wird, welche Botschaften zu dir kommen, von Außen und auch von Innen (auch über die Träume) - und  was du dann damit machen (tun!) willst !

Nach-holen   ist   " AUCH DAS "   TUN !


 

vorgestellt  ab  20.03.11 (22.04.06)   Nach-holen ist eine Freude, eine Verdichtung und Intensivierung des eigenen Lebens, die aber Aufmerksamkeit und auch persönlichen Einsatz verlangt. - Die Frage ist: "Ist es mir das wert,  oder bleibe ich lieber beim Alten und damit bei meinen üblichen Gewohnheiten (und Beschränkungen) - die nächsten 2, 5 oder auch 10 Jahre?" 

siehe auch:  ALLTAG / Newsletter Nr.38      ALLTAG / Verändern    http://www.alltagalschance.de/

                   MOSAIK / Gleichgewicht       MOSAIK / Lernen      MOSAIK / Verändern 

zur Hauptseite 'Freude für dich' 

 

 

 

Zurück ] Home ] Weiter ]

   >>  INHALT  >>

 
Begegnungen

 
Freude für dich!

 
Kl.Sammlung

      

Partnerschaft 

Überraschungs-Ei

Wilde Blumen

 

© Copyright:    Gerhard Salger, 81377 München                            
 
    Email: g_salger[ät]alltagalschance.de      Internet:  www.abcgs.de 
 
(So kann die Email-Adresse im Internett nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)