Beziehung, Partnerschaft, Ehe, Familie, Schule und Erziehung   -   Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen   -   Liebe, Konflikte, Versöhnung und Einigung   -   Arbeit und Freizeit   -   Spiritualität, Sinn, Suche und Wege  -   hier:  06Geschenke
 

Zurück ] Home ] Weiter ]
 
   

 

Freude für dich ! 

Freude in BALANCE

  

Geschenke

 

"Geschenke!" - Na danke! -
Ich schenke dir - und sofort schenkst du mir! - Weil: So macht "man" das doch! Es muss ja der Ausgleich wieder hergestellt werden!
Und - zu bestimmten Terminen (Ostern, Weihnachten, Geburtstage usw.) - "da" bin ich lieb zu dir - und ansonsten bist du mir gleichgültig! - Das sage ich natürlich nicht - und denken tue ich es eigentlich auch nicht, weil ich mir da keine weiteren Gedanken mehr mache! Zu was auch? - Zu was auch?!! - Ich habe ja das getan, was man von mir erwarten kann! -
Bis zum nächsten Termin brauche ich mich "um dich" nicht mehr zu kümmern! Habe ich mich eigentlich jemals "um dich" gekümmert?
Oder habe ich "nur so getan" - und mir dabei auch selbst was vorgemacht?
Wo ist "mehr Freude" dabei? - Wo ist "mein Spüren"? - Wo und wie ist "deine Resonanz"?

Danke! - Wie im Theater der Eröffnungs-Prolog!
Du hast die negativen Aspekte, die Krebs-Geschwüre, zu denen Geschenke auch reduziert werden können, kurz und treffend charakterisiert!
So bitte nicht! - Wir sprechen ja
von Freude, von Lebens-Freude, auch von Freude miteinander!

Einverstanden!
Aber, wenn "So bitte nicht!", dann gehört auch dazu: "Wie bitte dann?" - Neue Lösungs-Möglichkeiten sind gefragt, nicht nur ablehnendes Gerede oder Besserwissereien! -
Wie geht's anders? Ich möchte in die Hände spucken - und tun! Neues tun! - Handeln! - Gestalten! - Verändern! - Tun!!! - Jetzt!!! Verstehst du?
Nicht nur dieses ewige Schön-Gerede und Liebevoll-Getue und Wie-bin-ich-doch-klug-Getratsche! - Neues - Besseres - tun! - Jetzt! - Sofort!!

Du bist ganz schön aufsässig! - und es macht dir sichtlich FREUDE!
Womit wir also wieder bei unserem Thema wären:
Freude!   -   Freude - im Zusammenhang mit Geschenken!

Geschenke sind "Du-Angebote" zur Freude!

Geschenke von Herzen kommen aus der eigenen Freude

und wollen Freude bewirken!

Zur "eigenen" Freude!!

Nun kann es durchaus sein, dass ich mit einem Geschenk - trotz bester Absichten - dem anderen keine - oder keine besondere Freude mache.
Das ist die Realität des Lebens - und kein Problem, wenn beide offen damit umgehen. In der Weise, dass

der Schenkende

sich vergegenwärtigt:
"Es ist mir eine Freude, wenn ich dir eine Freude machen kann! -
Ich versuche es mit diesem Geschenk! -
Und das ist ein Angebot!
Du darfst es annehmen, wenn es dir Freude macht (du deine Freude spürst!), oder du darfst es an mich zurückgeben, wenn es dir weniger oder keine Freude macht! - 
Beides ist für mich Freude:
- Wenn du es behältst, weil du dich freust (das war
   ja mein Anliegen) - und auch
- wenn du es zurückgibst, weil so lerne ich dich ein
   Stückchen mehr kennen - und habe die neue
   Chance, herauszufinden, was dir nun wirklich
   Freude
macht!"
 

der Beschenkte

sich prüft und spürt:
"Macht es mir FREUDE?"
- Wenn JA, dann das Geschenk annimmt,
sich dafür
   und auch für die damit geschenkte Freude
  
bedankt!
- Wenn NEIN, dann das Geschenk zurückgibt,
   freimütig, ehrlich und ohne Vorwürfe, sich
   "für die Absicht, Freude zu verschenken" 
   bedankt - und vielleicht auch noch erzählt, 
   was ihm besonders viel Freude macht.
 

Jedes Geschenk - ein Gewinn!

Freude für beide!

So - oder - So!

Und - das fällt mir jetzt auf -
GESCHENKE sind ja nicht nur materielle Dinge wie Bücher, Kleidung, Schmuck, Reisen, Geräte usw., 
sondern ganz besonders auch z.B. Zeit, Miteinander-Tun, Worte, Lob,  Miteinander-Sein, Berührungen,  Gesten der Achtung und der Aufmerksamkeit, Zärtlichkeiten, In-den-Arm-nehmen, das Einander-anschauen,  Dich-in-deinem-Tun-anerkennen und dein Schönes fördern,  das Einander-beachten,  Dich-so-lassen, Dir-zuhören und Anteil nehmen (mit dir teilen) usw. - also letztendlich alles, was Begegnung und Miteinander ausmacht!

Je mehr gelernt wird -
ich glaube, dass das nur über lernen, probieren, experimentieren, üben, riskieren und sich trauen geht - je mehr also gelernt wird, mit Geschenken so umzugehen, wie du es beschrieben hast - und je mehr ich auch immer mehr für "meine Freude - jetzt!" mich zu sorgen traue (und nicht nur das mache, was ich "glaube", dass ich tun soll, - weil es von mir erwartet wird, - weil es eben nur so richtig ist, - weil man das eben so macht, - weil ich es immer schon so gemacht habe, - weil ich anderes nicht kenne und davor Angst [keine Zeit, keine Bereitschaft] habe, - weil ....), desto
ehrlicher, leichter, fröhlicher, lachender, beschwingter, herzlicher und heller wird ein Miteinander!

Es kann also durchaus ein Geburtstag kommen - und ich überlege auch - und wäge ab - und spüre dann dem nach "mag ich was tun?" - "Mache ich es letztlich für mich? - Zu meiner Freude?". -
Und ich merke z.B. - "eigentlich nicht". - Na, dann eben nicht!!
Und so weiter!

Ja! - Und noch etwas fällt mir auf:

Bewusst-Sein und Eigen-Verantwortung werden gestärkt!
Denn - wenn ich mir vom anderen was wünsche (z.B. Zeit-haben, eine Umarmung, dass wir zusammen ins Bett gehen usw., usw.), - dann kann ich jetzt nicht mehr stehen bleiben bei Erwartungen (soll "er" jetzt doch machen, "er" muss doch spüren, dass ich will) oder bei der Angst, zurückgewiesen oder enttäuscht zu werden, oder das im Augenblick eben nicht zu kriegen, was ich so gerne möchte (was wird "er" wohl sagen, ob ich ankomme?).
Das geht nicht mehr - weil:
Ich bin für "meine" Freude selbst verantwortlich!

Und jetzt wird's immer "lebendiger"!

Ja - und "ehrlicher",
mir selbst gegenüber - und auch anderen gegenüber!

 

Hinter jedem Geschenk steht auch ein "ICH WILL!" - oder anders rum: Jedes "ich will" hat auch ein GESCHENK (-Angebot)

z.B. "Ich will deine Nähe!"
Ich SCHENKE dir

- meine Zu-wendung,
- mein Mich-dir-zuwenden,
- mein Auf-dich-zugehen,
- mein Dich-zur-Nähe-einladen!

oder:  
"Ich will mich freuen können über DEINE FREUDE!"
ICH SCHENKE dir

- einen Teil meiner Zeit,
- meine Aufmerksamkeit im Zuhören,
- ........
- ........

 Und was ich mir alles für GESCHENKE einfallen lassen kann, - um mein "ICH WILL!" zu kriegen! - Der Kreativität und dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt! - Den anderen zu seiner Freude locken, verführen, anregen - zu meiner Freude!
DIR macht's Spaß - und ICH bekomme gleichzeitig das, was ICH WILL! -  Spaß für uns beide! ! "
FREUDE und GESCHENKE - spannend und lustvoll!

Und jetzt darf der andere auch das Geschenk-Angebot oder die Geschenk-Angebote "annehmen" oder "zurückgeben" ! - Genau das ist es !
Wenn ein Geschenk-Angebot nicht angenommen oder zurückgegeben wird, dann hat das normalerweise nichts mit dir, dem Schenkenden zu tun, sondern nur mit mir, dem Beschenkten.
Das heißt dann: "Das" macht "mir" - "im Moment" keine Freude!
Nicht mehr und nicht weniger! 

Und es bedeutet:
Das Gleiche - zu einem anderen Zeitpunkt - auf einem anderen Weg - in einer anderen Art - wenn ICH andere Stimmung habe - kann sein - warum nicht! -
oder, auch das kann es bedeuten:
Das Gleiche - bitte nicht mehr - ICH habe daran überhaupt keinen Spaß! - Und das ist "kein" Wert-Urteil "über" dich oder diesen Inhalt! - Ich sage damit nur etwas von "MIR" und "MEINEM" Geschmack!

GESCHENKE "so" geschenkt - erschaffen LEBENS-RAUM für jeden!

Ja, Freude braucht Platz!
Damit sie immer mehr werden kann!

 

vorgestellt ab 20.01.11   Geschenke - man möchte es ja gar nicht glauben, aber in der Praxis können Geschenke zu Krebs-Geschwüren reduziert werden. - Um dem zu entgehen, brauchen Geschenke zwei Standbeine: zu meiner Freude + dir zur Freude! - Und wie ist das mit dem Annehmen und auch Zurückgeben von Geschenken, die nicht gefallen oder keine Freude machen? Kann man das?

siehe auch:  Hauptseite 'Freude für dich' - Geschenk 

                   ALLTAG / Gemeinsam  

                   MOSAIK / Geschenke     MOSAIK / Zauber (2) 

 

zur Hauptseite 'Freude für dich' 

 

 

 

Zurück ] Home ] Weiter ]

   >>  INHALT  >>

 
Begegnungen

 
Freude für dich!

 
Kl.Sammlung

      

Partnerschaft 

Überraschungs-Ei

Wilde Blumen

 

© Copyright:    Gerhard Salger, 81377 München                            
 
    Email: g_salger[ät]alltagalschance.de      Internet:  www.abcgs.de 
 
(So kann die Email-Adresse im Internett nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)