Beziehung, Partnerschaft, Ehe, Familie, Schule und Erziehung   -   Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen   -   Liebe, Konflikte, Versöhnung und Einigung   -   Arbeit und Freizeit   -   Spiritualität, Sinn, Suche und Wege  -   hier:  01Egoist
 

Zurück ] Home ] Weiter ]
 
   

 

Freude für dich ! 

Freude in BALANCE - 01

  

'Egoist'?  -  Hoffentlich!

 

Egoist? - Das kling so 'egoistisch'. - ! - ? - -

Das soll es auch!
Nur, wer egoistisch ist, also 'nur wer gut für sich selbst sorgt', der lebt! - Das heißt: Ich denke erst mal an mich - und - über mich und mein Gefühl dazu - auch an andere und das Ganze!
Eine krankhafte Entartungen ist  selbst-'süchtig', also 'süchtig', 'nur' oder 'überwiegend nur' zu denken an - und zu sorgen für sich selbst - oder - andere (das ist die andere Seite der gleichen Medaille).

Dann sollte also alle Lebensgestaltung egoistisch sein ?

Ganz richtig - das sollte sie sein! - Das wäre dann: Ich lebe und gestalte mein Leben - für mich - und aus mir heraus - zu meiner Freude! Und somit 'in Beziehung' - zu mir, zu dir, zum Ganzen!

Ja - aber - ich kann doch nicht alles einfach nur so und zu 'meiner Freude' machen? - Das geht doch nicht? - Wo bleiben da die anderen?

Da steckt ein Denkfehler in deinen Fragen!
'Nur dann', wenn du alles zu deiner Freude gestaltest, bekommen auch alle anderen unendlich viel von dir! - Denn du tust ja auch viel für andere. - Und du tust es z.B. für deinen Partner, weil es 'dir' Freude macht, ihm eine Freude zu machen!
Du willst also bei ihm Freude auslösen, weil, wenn dir das gelingt, du in dir Freude spürst! - Du tust es also letztlich in erster Linie für dich und nicht für ihn! - Und nur, wenn du es so machst, dann stimmt es auch! Und - 'nur so' tut es wirklich auch 'allen' Beteiligten gut!
Und noch etwas kommt dazu:    Für meine Freude sorgen!
          
heißt selbstverständlich:           Dabei deine Grenzen achten!
Also meine Freude niemals auf deine Kosten oder zu deinen Lasten!

Daraus schließe ich, dass ich mich erst dann, wenn ich gut 'für meine Freude sorge', zu einem immer weicheren, liebevolleren und gleichzeitig kraftvolleren und engagierteren Menschen entwickeln kann.

Klar!
Was immer du dann tust, verschenkst usw. - du machst es zu 'deiner' Freude und du spürst 'dein' Herz dabei lachen.
Ein kluger Kopf hat mal gesagt: 'Freude ist Lachen, Leichtigkeit, Weite, Helle, Licht, Gesundheit, Liebe, Leben - ist Religion!'

'Mit Freude' - werde ich also zum Botschafter des Lichts, zum Botschafter der Liebe! - 'Mit Freude' - werde ich also 'zur Freude' - für mich selbst, für andere und das Ganze! -?

Selbstverständlich!

Und das ist dann ein tolles Gefühl - und da spürt dann 'jeder' Freude im Miteinander! -?

Es geht gar nicht anders!
Zu meiner Freude heißt: - "Ich bin mir klar, was ich jetzt will!"

Und das braucht auch abwägen: 

      "Was sind die schönen und angenehmen Seiten - für mich, für 
         die anderen, die Situation? + 
       Was ist weniger angenehm - für mich, für die anderen, 
         die Situation? + 
       Was ist mein Anliegen, mein Ziel - für mich, für die anderen, 
         die Situation? +
       Welche Folgen und Wirkungen ergeben sich - für mich, für 
         die anderen, die Situation? + dann 
       'Ich entscheide' mich dafür, das zu tun, was ich jetzt wirklich will, 
         was mir inhaltlich und in den zu erwartenden Wirkungen am
         wichtigsten ist!"

Und wenn 'ich' es so will, ist es zwangsläufig zu meiner Freude! - Weil - ich werde ja nicht etwas wollen, mich zu etwas entscheiden, was zu meinem Nachteil, zu meinem Schaden, zu meinem Leid, zu meiner Nicht-Freude führt. - Das wäre bewusster Selbst-Mord auf Raten! - 
Wer 'daran' seine Freude hat - na bitte! - Wer 'daran' leidet, ist herausgefordert, um geeignete Hilfe zu bitten!

Und - wie gesagt - wenn ich es zu meiner Freude, mit meiner Freude mache, dann strahlt das aus, dann steckt das an! - Da kann sich kaum einer entziehen! - Auch wenn er vielleicht noch so griesgrämig wirkt, weil er im Moment einfach nicht anders kann (sonst würde er's ja bestimmt anders / fröhlicher / freundlicher machen!). - In den Herzen gehen Lichter an! - Und irgendwann, ganz sicher, werden die dann so kräftig, dass sie sogar einen grauen Griesgram zu lachender Freude zu verwandeln vermögen! Von innen heraus! - Und das heißt dann:  Mit Freude anstecken!

Eine zweifellos schönere Art, als mit Krankheits-Gerede, oder Missmut, oder Leichenbitter-Miene, oder Trauer und Ängstlichkeit, oder Verniedlichen, oder Kritik, oder So-will-ich-es-nicht und Mach-es-doch-so,-das- ist-besser-Hinweisen usw. - das Dunkle, Belastende oder Negative noch zu verstärken!
Es ist viel verlockender, mit der eigenen Freude, die aus dem Herzen kommt, anzustecken!
Doch noch etwas: 'Freuden'? - Es gibt doch für jeden so viele Freuden - vorhandene und noch mögliche!? Freuden, die er braucht, die für sein Wohl-fühlen und Rund-fühlen von Bedeutung sind? - Die alle entfaltet, gelebt sein wollen, damit der betreffende Mensch immer mehr zur ureigensten 'strahlenden Freude' - und damit zur wohltuenden Ansteckungs-Gefahr für seine Mit-Menschen wird! -?-

Das ist richtig und wichtig!
Für jeden gibt es viele Quellen und auch wichtige Quellen der Freude (z.B. Tanzen, Sonnenuntergang-beobachten, Einander-berühren, Genussvoll-essen, Hobbys, Sport, Meditation, Helfen, bewusste Bewegung, Heilen, usw., usw.)!
Es ist gut, auch da mal hinzuschauen, ob alle so sprudeln dürfen, wie sie möchten! - Ob da nicht noch neue Quellen der Freude entdeckt und ins Leben hereingeholt werden wollen. - Ob all die Quellen der Freude in innerer Balance da sein und lebendig sein dürfen - jede entsprechend dem Maß ihrer Wichtigkeit!
Ob ich mir also sage: "Ich sorge gut für all meine Quellen der Freude, in all ihrer Vielfalt, so gut es nur irgend geht!" 

Jetzt interessiert mich noch was: Wie ist das eigentlich, wenn ich 'erst' an andere denke, sozusagen 'selbstlos'?

Entweder -
du denkst und handelst, weil du glaubst, für andere das tun zu sollen oder zu müssen, obwohl du selbst mit deinem Herzen gar nicht so recht dabei bist - es dir selbst eigentlich gar keine rechte Freude macht - dann ist diese Art der Selbstlosigkeit (letztlich) von Nachteil für alle! - Für dich, weil sie nicht in 'erster Linie' deiner Freude dient - für andere und das Ganze, weil es ohne diese Ursprungs-Freude gemacht, getan, geschenkt ist, und das ist 'spürbar' (auch hinter noch so schönen Worten, Gesten und Handlungen)!
 

oder -
du denkst dabei erst an dich, spürst also deine Freude, und machst das, was du den anderen zur Freude machst auf dem Boden deiner Freude (weil es dir und für dich eine Freude, ein Spaß ist - weil es dich treibt und dein Herz dabei lacht!) - dann ist es prima so - weil
Was mit Freude und von Herzen getan ist, ist gut getan! Das macht auch eine gute Wirkung! Für dich + für andere + für das Ganze! 

 

 

'Egoist' hat, wie alles, verschiedene Seiten: 
Der Egoist, der nur oder überwiegend an sich selbst denkt, der Egoist, der nur oder überwiegend an andere denkt  - beide sind  arm, nehmen kaum teil, haben wenig Verbindung
und
der Egoist, im Gleichgewicht, der sowohl an sich selbst denkt, als auch gleichzeitig an das Gegenüber, die Situation usw. 
Vielfach erleben wir ihn als 'glücklichen Menschen', mit dem wir gerne zusammen sind. Er teilt, nimmt teil, steht in Verbindung, gestaltet mit - mit 'seiner' Freude.
Und deshalb kommt auch viel in Bewegung, passiert viel - Erfreuliches - viel geht dann auch einfach leicht.

 

vorgestellt ab 10.11.10   (02.12.06)   -    ALLTAG / Newsletter Nr. 115 vom 19.05.10  -    Normalerweise ist der Egoist ja verpönt. - Hier werden dazu plötzlich noch ganz andere Denkansätze angeboten.(?) Interessante!  
***Wenn du mit dir, den Menschen, ihrer Göttlichkeit und Schönheit verbunden bist, wirst du dem Leben dienen. (unbek)*** 


siehe auch:   ALLTAG / Freude    ALLTAG / Mensch werden (A-Fugru) 

http://www.alltagalschance.de/

                    MOSAIK / Miteinander 

 

zur Hauptseite 'Freude für dich' 

   

 

 

Zurück ] Home ] Weiter ]

   >>  INHALT  >>

 
Begegnungen

 
Freude für dich!

 
Kl.Sammlung

      

Partnerschaft 

Überraschungs-Ei

Wilde Blumen

 

© Copyright:    Gerhard Salger, 81377 München                            
 
    Email: g_salger[ät]alltagalschance.de      Internet:  www.abcgs.de 
 
(So kann die Email-Adresse im Internett nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)